Milliardenschweres Hilfspaket in der Corona-Krise beschlossen

25.03.2020 - Heute hat der Deutsche Bundestag in Rekordzeit ein ganzes Bündel an Maßnahmen beschlossen, die den Menschen und der Wirtschaft in der aktuellen Corona-Krise helfen sollen. Die Dimension ist gewaltig: Insgesamt umfasst es mit allen Garantien 1,8 Billionen Euro. Das entspricht mehr als der Hälfte des Bruttoinlandsprodukts von rund 3,5 Billionen Euro pro Jahr. Übrigens, die Neuverschuldung nach der Finanzkrise 2008/09 betrug „nur“ 85 Mrd. Euro.

Das geht nur, weil wir in den letzten Jahren eisern an der Schwarzen Null festgehalten und eine solide Finanzpolitik gemacht haben. Deutschland kann jetzt mehr tun, als die meisten Staaten der Welt. Und dennoch gehört zur Wahrheit auch: Der Staat kann selbst mit diesen Summern nicht jeden Verdienstausfall und nicht jeden Geschäftsverlust ausgleichen.

Dezember 2020

NATO-Außenminister beraten Reflexionsbericht

1. Dezember 2020

Thomas de Maizière sprach gemeinsam mit Außenminister Heiko Maas und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer über die Zukunft der NATO. In den vergangenen Monaten leitete Thomas de Maizière als Ko-Vorsitzender die NATO-Reflexionsgruppe, ein 10-köpfiges Expertengremium.

 

Im Anschluss an die Vorstellung des Berichts beim NATO-Außenministertreffen am 1. Dezember 2020 stellte sich Thomas de Maizière den Fragen von Michael Stempfle (ARD) und der tagesschau-Online-Community in den sozialen Netzwerken. Zur Aufzeichnung des Interview-Live-Streams gelangen Sie hier (Link zu YouTube).

 

Download des Reflexionsberichts.

 

Bildnachweis: BMVg

Archiv