Milliardenschweres Hilfspaket in der Corona-Krise beschlossen

25.03.2020 - Heute hat der Deutsche Bundestag in Rekordzeit ein ganzes Bündel an Maßnahmen beschlossen, die den Menschen und der Wirtschaft in der aktuellen Corona-Krise helfen sollen. Die Dimension ist gewaltig: Insgesamt umfasst es mit allen Garantien 1,8 Billionen Euro. Das entspricht mehr als der Hälfte des Bruttoinlandsprodukts von rund 3,5 Billionen Euro pro Jahr. Übrigens, die Neuverschuldung nach der Finanzkrise 2008/09 betrug „nur“ 85 Mrd. Euro.

Das geht nur, weil wir in den letzten Jahren eisern an der Schwarzen Null festgehalten und eine solide Finanzpolitik gemacht haben. Deutschland kann jetzt mehr tun, als die meisten Staaten der Welt. Und dennoch gehört zur Wahrheit auch: Der Staat kann selbst mit diesen Summern nicht jeden Verdienstausfall und nicht jeden Geschäftsverlust ausgleichen.

Oktober 2020

Niemals gleiche Lebensstandards

3. Oktober 2020

In einem Gastbeitrag in der Sächsischen Zeitung anlässlich des 30 jährigen Jubiläums der Deutschen Wiedervereinigung formuliert Thomas de Maizière vier Wünsche mit Blick auf die Zukunft von Einigkeit und Recht und Freiheit in der Bundesrepublik Deutschland.

 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag hier.

Ellenbogen ausfahren!

2. Oktober 2020

Im Interview mit Tino Moritz von der Freien Presse ermutigt Thomas de Maizière, an Feiertagen wie dem 03.10. den Blick nicht nur auf die Vergangenheit sondern insbesondere auf die Herausforderungen der Zukunft zu richten.

 

Dabei wünscht er sich eine selbstbewusstere Darstellung der nationalen Symbole, wie beispielsweise der Hymne oder der Schwarz-Rot-Goldenen Flagge. Mit Blick auf die Zukunft spricht Herr de Maizière über das transatlantische Verhältnis, die generationellen Unterschiede und die Transformation in Ost- und Westdeutschland, die Lehren aus dem Einigungsvertrag und dem Handeln der Treuhand sowie über die Umstände und Konsequenzen des Handelns der Bundesregierung zum Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2015.

 

Lesen Sie das vollständige Interview hier.

Mehr gegenseitiges Verständnis

2. Oktober 2020

Im Morgenmagazin und den Tagesthemen (Min. 05:45) der ARD fordert Thomas de Maizière anlässlich des bevorstehenden Jubiläums der Wiedervereinigung dazu auf, in den alten und neuen Bundesländern mehr gegenseitiges Verständnis füreinander an den Tag zu legen.

Die Wiedervereinigung der CDU

1. Oktober 2020

Mit der Wiedervereinigung der Bundesrepublik schließen sich die Schwesterparteien CDU-West und CDU-Ost zusammen. Thomas de Maizière spricht über anfängliches Misstrauen, enttäuschte Erwartungen und den Weg zur schließlich gesamtdeutschen CDU.

 

Den vollständigen Beitrag von Lars Seefeldt finden Sie hier.

September 2020 Oktober 2020  

Archiv